28.11.2017: VC Essen-Borbeck: Frauenspieltag

Die Spielgemeinschaft Borbeck/Bottrop bauen Ihre Heimstärke aus und holen sich den nächsten Sieg. Für die Verbands-, Landes- und Kreisliga Teams des VCB sah es der weilen wieder nicht gut aus. 

Am kommenden Wochenende steht nun erstmal ein langes Jugendwochenende an. 


Foto: Tom Schulte
Foto: Tom Schulte

Verbandsliga, Spielgemeinschaft Borbeck/Bottrop 

 

SG Bottrop / Borbeck – TUS Bönen
3:0 (25:17; 25:19; 25:23)

 

Souveräner Heimauftritt

 

Die SG Bottrop/Borbeck war auch am vergangenen Samstag wieder einmal erfolgreich und schlug den TUS Bönen mit 3:0. 

Die SG startete wie gewohnt gut und setzte den TUS Bönen direkt zu Beginn unter Druck, sodass die Gäste gar nicht erst ins Spiel kamen. Gut platzierte Aufschläge der Bo/Bo‘s und viele Eigenfehler auf Seiten des TUS machten es der SG letztendlich in den ersten beiden Sätzen leicht zu punkten. Aus einer stabilen Annahme konnte das eigene Spiel variabel aufgebaut werden und im Angriff war es vorallem Diagonalangreiferin Saskia Bein die den gegnerischen Block immer wieder vernaschte ;). 

 

Zu Beginn des 3. Satzes gelang es der SG nicht an die Leistung der ersten beiden Sätze anzuknüpfen und so brachte man den TUS zurück ins Spiel. Eigenfehler in den eigenen Reihen und weniger druckvolle Aufschläge und Angriffe sorgten dafür, dass die Gäste aus Bönen zwischenzeitlich die Führung übernahmen. Durch das Fehlen von Trainer Ulrich Walkenhorst, lag es nun bei Spielertrainerin Kathrin Neubaum zu reagieren. Ein Wechsel im Zuspiel und mit unserem „Allzweckreiniger“ Mandy Pickarski wieder auf einer für Sie „fremden“ Diagonalposition konnte die SG schließlich mit 20:18 wieder die Führung übernehmen. In der Schlussphase wurde es noch einmal spannend, mit etwas Glück konnte die SG aber auch den dritten Durchgang mit 25:23 für sich entscheiden. Damit bleibt die SG weiter an der Tabellenspitze.

 

Es spielten: Sophie Abramowski, Saskia Bein, Julia Brüggemann, Sabine Burczyk, Kristina Nagel, Kathrin Neubaum, Mandy Pickarski, Laura Ochs, Lena Pollex, Vanessa Raake, Lara Schelonke


Foto: Alwin Loerke
Foto: Alwin Loerke

Verbandsliga, 2. Mannschaft

 

VC Essen-Borbeck 2 - TSV Weeze

1:3 (25:23, 25:20, 25:15, 25:20)

 

 

Am vergangen Samstag, traf die 2. Damenmannschaft des VC Essen-Borbeck auf die Mannschaft vom TSV Weeze. Die Borbecker Mannschaft musste jedoch einige Ausfälle verkraften und trat nur mit 8 Spielerinnen an. Dennoch waren die Borbeckerinnen hoch motiviert und zeigte dies direkt im ersten Satz.

Von Beginn an arbeiteten die Mädels Stück für Stück einen Vorsprung raus und trotz einer Aufholjagd von Weeze gegen Ende des ersten Satzes konnten die Spielerinnen aus Borbeck den Satz für sich entscheiden und gewannen 25:23.

Im zweiten Satz fand Weeze jedoch ins Spiel und setzte die junge Mannschaft aus Borbeck unter Druck. Schließlich unterlagen die Borbeckerinnen mit 25:20 Punkten. Der dritte und vierte Satz waren von Kampfgeist und langen Spielzügen geprägt. Die Mannschaft kämpften sich immer wieder zurück ins Spiel und tat alles um den Ball nicht zu verlieren. Dennoch mussten sie sich am Ende mit 15 und 20 Punkten geschlagen geben. 

Die Mannschaft zeigte eine gute Leistung jedoch mit einen 3:1 Sieg für die Gegner. 

In der nächsten Woche treten die Spielerinnen in der U20 in Olpe an. Ziel der Mannschaft ist es auch in den letzten beiden Spielen ungeschlagen zu bleiben um als erster in die Zwischenrunde zur Westdeutschen Meisterschaft zu kommen. 


Foto: Tom Schulte
Foto: Tom Schulte

Landesliga, 3. Mannschaft:

 

VC Essen-Borbeck 3 - TV Jahn Königshardt
1-3 (15:25, 25:17, 16:25, 21:25 )

 

 

Eigentlich sollte das Team #3 gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TV Jahn Königshardt zum ersten Mal in dieser Saison mit der (fast) kompletten Mansnchaft antreten sollen, aber daraus wurde mal wieder nichts.

 

Aussenangreiferin Anna Böckers mußte nach einem schweren Vekehrsunfall am Freitag passen, Zuspielerin Lena Kels kam unter der Woche ins Krankenhaus und auch Mittelblockerin Lena Schrepper verletzte sich im Abschlusstraining. Darüber hinaus fehlte Mittelblockerin Luca Cordes beruflich und Libero Nadine Metzkowitz befindet sich noch im Aufbautraining. Mit dabei war erstmals seit mehr als 6 Monaten jedoch wieder Karo Lisseck. Darüber hinaus mußte das Team kurzfristig auf Trainer Michael Werzinger verzichten, der beim Bundesligateam im Einsatz war.

 

Trotz der erneut schlechten Voraussetzungen hatte sich die "Dritte" vorgenommen gegen den Ortsnachbarn , gegen den es letzte Saison noch zwei Siege gab, ihr bestes zu geben.

 

TV Jahn kam im ersten Satz gut ins Spiel, machte viele Punkte im Angriff und das VC-Team hatte nicht viel entgegenzusetzen. Verdient gewannen die Oberhausenerinnen den ersten Satz mit 25-15. Taktische Umstellungen brachten unser Team#3 besser ins Spiel, die taktischen Aufschläge griffen und ein ebenso deutlicher Satzgewinn mit 25:17 war die Folge.

Das Team #3 spielte weiterhin solide, hielt lange mit , doch nach hinten heraus fehlte die Konzentration und so wurden die Folgesätze mit 16:25 und 21:25 verloren.

 

Durch die Niederlage und dem gleichzeitigen Sieg von Geldern II rutscht das Team vorerst auf einen Abstiegsplatz. Das Team gibt sich jedoch weiterhin kämpferisch. "Wenn wir alle Spielerinnen im neuen Jahr hoffentlich wieder komplett beisammen haben, müssen wir die nötigen Punkte holen!" so Mannschaftsführerin Linda Riddermann. 


Die anderen Teams des VCB spielen wie folgt: 

 

Kreisliga:

VC Essen-Borbeck 6 - TV Hösel

0:3 (16:25, 17:25, 16:25)