28.11.2016 VC Essen-Borbeck - Verbandsliga bis Bezirkskliga

Die Verbandsliga-Auswahl kann im Tabellenduell wichtige 3 Punkte einfahren. Die 4. Mannschaft gewinnt das nächste Heimspiel!

 

VCB 2 - ART Düsseldorf 3:1 (18:25, 24:26, 25:20, 19:25)

Sporthalle Ottweiler, Düsseldorf

 

Am vergangenen Samstag startete die 2. Mannschaft des VC Essen Borbeck, mit dem klaren Ziel zu siegen, in den sechsten Spieltag. 

Der Gegner war der ART Düsseldorf, welcher bis dato einen Platz in der Tabelle höher stand. 

 

Trotz Auswärtsspiel zeigte die Mannschaft bereits im ersten Satz Siegeslust und konnte diesen mittels guter Aktionen 25:18 für sich entscheiden. 

Im zweiten Satz, ließen die Borbecker die Volleyballerinnen des ART mitspielen, was einen Spielstand von 20:24 für Düsseldorf zur Folge hatte. Doch, ein taktische Wechsel, starke Aufschläge sowie starke Nerven und die Borbecker konnten den Satz noch mit 26:24 für sich entscheiden. 

Im dritten Satz wollten die Spielerinnen es noch einmal spannend machen, leider mit weniger Erfolg. Das Team spielte unkonzentriert und erfolglos. Somit verloren sie den Satz deutlich mit 20:25. Daraufhin folgte ein vierter Satz. 

Ein klarer Sieg von 25:19 für die Essener Spielerinnen.Am Ende des sechsten Spieltages fuhr die Mannschaft mit 3 Punkten nach Hause. Damit ist das Team vom Relegationsplatz auf den siebten Platz aufgestiegen. Das Team möchten in den nächsten Spieltagen der Hinrunde, an die guten Leistungen der letzten beiden Spieltage anknüpfen. 

  

Das Ziel sind weiter sieben Punkte innerhalb der Hinrunde, damit sich das Team in der Mitte der Tabelle platzieren kann.

 

VCB 4 - TV Jahn Königshardt 2 3:2 (20:25, 25:10, 23:25, 28:26, 15:12)

Sporthalle Prinzenstraße, Essen

 

Am Samstagabend spielte die 4. Damenmannschaft des VC Essen-Borbeck gegen den TV Jahn Königshardt 2. Mit Hilfe der vielen Zuschauer und der lautstarken Unterstützung des „Fanclubs“ gelang es den Mädels der 4. Mannschaft sich im 5. Satz durchzusetzen!

Im 1. Satz hatte die Mannschaft große Schwierigkeiten Druck am Netz aufzubauen – „Man hätte mit mehr Mut und somit auch Aggressivität in den Angriff legen müssen.“, so Trainerin Anne König.
So ging der 1. Satz verdient an die Gäste aus Oberhausen. Im 2. Satz jedoch drehte sich das Spiel – durch eine gute und emotionale Stimmung vom 1. Punkt an und sehr starken Aufschlägen ging der Satz mit 25:10 deutlich an die Borbeckerinnen.

Besonders viel Spannung lag in den Sätzen 3,4 und 5.
Der 3. Satz wurde knapp gegen die Gastgeber entschieden und ging mit 23:25 an die Mannschaft aus Königshardt. Der 4. Satz brachte dann alle Zuschauer und Spielerinnen an Ihre Grenzen. Durch starke Aufschläge von Zuspielerin Laura Klöppner und einer starken Abwehrleistung wurde sich verdient der 4. Satz gesichert. Die Mädels kämpften um jeden Ball und griffen mit hohem Risiko an. Vor allem „Young-Star“ Lynn Lewandowsky zeigte mit einigen Angriffen was Sie in den vergangenen Wochen aus der 3. Liga (VC Allbau Essen) mitgenommen hat. So ging mit etwas Glück der 4. Satz nach Borbeck.

 

Im entscheidenden Tie-Break musste nochmal volle Konzentration in die Annahme gelegt werden – und das gelang! Die Annahme war präzise, Zuspielerin Laura Klöppner brachte kluge Zuspiele und die Angreifer nahmen die letzte Kraft zusammen um die entscheidenden Punkte zu machen.
Die Borbeckerinnen konnten sich mit 15:12 und somit mit 3:2 durchsetzen.
Zwei wichtige Punkte gehen somit auf das Konto des VCB und der 2. Tabellenplatz (1 Spiel weniger) konnte gefestigt werden.  

 

VCB 5 - SG MTG Horst/TVG Steele0:3 (8:25, 13:25, 18:25) 

Friedrich-Althoff-Schule, Dinslaken