23.11.2015 VC Allbau Essen - Regionalliga

 

SSF Fortuna Bonn - VC Allbau Essen 1:3 (19:25, 17:25, 26:24, 23:25)

 

VC Allbau Essen weiter auf Erfolgskurs. Tabellenführung ausgebaut.

 

VC Allbau Essen kehrte am späten Samstagabend mit 3 Punkten im Gepäck aus Bonn zurück. Eine durchschnittliche Leistung reichte beim 3. Liga Absteiger zum 1:3 Auswärtserfolg.

 

In den ersten beiden Sätzen sahen die Zuschauer ein einseitiges Spiel. Durch taktisch gute Aufschläge konnten die Schwächen in der Bonner Annahme gut ausgenutzt werden. Der mächtige Block und die fleißige Abwehr taten ihr Übriges zur 2:0 Satzführung bei. 19:25 und 17:25 gingen diese beiden Sätze deutlich an die Essener. 

 

Mit dieser 2:0 Führung im Rücken wechselte Trainer Marcel Werzinger kräftig durch. Vielleicht ein bisschen zu viel, denn es schlichen sich einige Unstimmigkeiten im Spiel der Essener ein. Es fehlte an der nötigen Spannung und Konzentration, um auch den 3. Satz zu gewinnen. Dieser ging 26:24 an den SSF Fortuna Bonn. Ohne groß aufzutrumpfen wurde der 4. Satz 25:23 gewonnen und das Spiel abgehakt. „Es war sicher nicht unser bestes Spiel in dieser Saison. Wichtig sind die 3 Punkte. Nach der Art und Weise fragt die Tabelle nicht.“, so Trainer Marcel Werzinger zum Spiel.


Für den VC Allbau Essen spielten: Lisa Harrmann, Friedericke Putzmann, Ronja Brüggemann, Tanja Lebsack, Kerstin Freudenhammer, Jacqueline Höke, Linda Wieacker, Lena Verheyen, Sandra Ferger, Alina Jungbauer und Vivian Gelhaar.

 

Die Essener bleiben durch diesen Sieg nicht nur weiter Spitzenreiter der Regionalliga West, der Vorsprung auf den bisher ärgsten Verfolger aus Detmold konnte sogar ausgebaut werden. Der Detmolder TV verlor sein Heimspiel gegen SG FdG Herne 1:3 und ließ eine Woche vor dem Spitzenspiel wichtige Punkte liegen. 

 

Am kommenden Sonntag empfängt der VC Allbau Essen um 16:00 Uhr den Detmolder TV in der Sporthalle Bergeborbeck. Am 1. Advent kommt es in Essen zum Spitzenspiel der Regionalliga West.