19.02.2018: VC Essen-Borbeck: Die Spielgemeinschaft ist wieder zurück in der Erfolgsspur während die andere Verbandsliga-Mannschaft des VCB wieder eine Niederlage einstecken muss. 

Eine deutliche Leistungssteigerung war bei beiden Verbandsliga-Mannschaften des VCB im Vergleich zum letzten Saisonspiel zu sehen. Die Landesliga-Auswahl kann sich erneut durchsetzen und zeigt im Bezirkspokal eine gute Partie gegen den zwei Liga höher spielenden VV Humann Essen. 


Foto: Tom Schulte
Foto: Tom Schulte

Verbandsliga 3:

 

SG Bottrop/Borbeck - ATV Haltern

3:0 (25:11, 25:20, 25:13)
Dieter-Renz-Halle, Bottrop 

 

 

Am Samstagnachmittag gewann die Spielgemeinschaft Bottrop / Borbeck in heimischer Halle mit einem deutlichen 3:0 gegen den ATV Haltern.

Das Ziel des selbstbewussten und siegessicheren Auftretens wurde erfolgreich umgesetzt.

Durch druckvolle Aufschläge u.a. durch Saksia Bein und Vanessa Raake und platzierte Angriffe entschied die Spielgemeinschaft den 1. Satz schnell für sich und gewann diesen mit 25:11.

Zu Beginn des zweiten Satzes war das Spiel relativ ausgeglichen, jedoch zu keiner Zeit gefährdet. Die Bottroper behielten den kühleren Kopf und setzten sich Punkt für Punkt immer mehr ab. So gewann man den 2. Satz mit 25:20 und auch den 3. Satz deutlich mit 25:13. Positiv zu erwähnen sind Mittelangreiferin Kristina Nagel, die mit guter Blockarbeit zu gefallen wusste,  und Libera Sophie Abramowksi, die mit starken Abwehrleistungen glänzte.

Die Spielgemeinschaft bleibt weiterhin mit 2 Punkten Abstand an der Tabellenspitze. Um diese zu halten müssten alle weiteren Spiele gegen Höntrop, Bönen und Herne gewonnen werden.

„Wenn wir so spielen wie heute, sehe ich keine Gefährdung für den Aufstieg in die Oberliga, resümierte Trainer Uli Walkenhorst.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, den 25.02.2018 um 17.00 Uhr gegen den TB Höntrop statt.


Foto: Tom Schulte
Foto: Tom Schulte

Verbandsliga 2:  

 

VCB 2 - TuS 08 Lintorf 
1:3 (25:23, 13:25, 25:21, 20:25)

 

Am 18 Februar spielte die Damen 2 des VC Essen Borbeck gegen den TuS 08 Lintorf. Im ersten Satz konnte die Mannschaft dank starker Aufschläge und einer guten Annahme bis zum Ende des Satzes mithalten. Trotzdem setzte sich der TuS 08 Lintorf am Ende des Satzes durch und gewannen den Satz 25:23.  Im zweiten Satz strengten sich die Borbecker Mädels noch mehr an und gewannen den Satz dank ihrer guten Aufschlagsserien 25:13. Trotz der weiteren Motivation,dem Ehrgeiz und der enormen Stimmung ,den nächsten Satz zu gewinnen, holte der TuS 08 Lintorf auf und entschied diesen Satz ebenfalls für sich. Im darauffolgenden Satz konnte der Satz trotz des starken Teamgeistes nicht gewonnen werden und Lintorf entschied diesen Satz 25:20 ebenfalls für sich. Trotz der 3:1 Niederlage sind sowohl die Trainer Anne König und Marvin Hansmann als auch die Spielerinnen  zuversichtlich das nächste Spiel zu gewinnen und als Mannschaft den ersten Sieg zu erkämpfen.


Foto: Tom Schulte
Foto: Tom Schulte

Landesliga 3:  

 

VC Essen-Borbeck 3 - SV BW Dingden 3

3:0 (25:13, 25:20, 25:20)

 

In knapp 60 Minuten gewann das Team #3 gegen den Tabellenletzten SV BW Dingden III deutlich mit 3:0. Zu hoch war der Druck, den die VC-Sechs den Dingdener Youngster im Aufschlag und Angriff auferlegte. VC-Trainer Michael Werzinger setzte den kompletten Kader ein und probierte im Hinblick auf das Derby am kommenden Samstag um 15 Uhr auf der Margarethenhöhe gegen Tusem Essen II einige taktische Varianten mit seinem Team.  Mit dem sechsten Sieg in Folge geht das Team seit Ende November 2017 ungeschlagen auf die Zielgerade der letzten Meisterschaftsspiele gegen Tusem Essen II, dem designierten Aufsteiger in die Verbandsliga TV Jahn Königshardt und gegen MTV Union Hamborn. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende gegen Tusem kann sich das Team #3 auf Platz drei in der Tabelle vorschieben.

  

Bezirkspokal Ruhr

VC Essen-Borbeck 3 - VV Humann Essen (Oberliga)

1:3 (25:20, 14:25, 11:25, 8:25)

 

Ausgeschieden... aber phasenweise gut gespieltt!

Ein wenig konnte das Team#3 die zwei Klassen höhere Vertretung vom Ortsnachbar VV Humann Essen im Bezirkspokal Ruhr in den Sätzen 1 und 2 ärgern, dann war der Aufschlag- und Angriffsdruck von Humann zu hoch.  

Vor allem  den druckvollen Aufschlägen von Humanns Rösner und der Ex-Borbeckerin Lara Darowski und die wuchtigen Angriffe über die Diagonalposition von Darowski machten letztlich den Unterschied. Dem hatte das Team #3 in den Sätzen drei und vier nichts entgegenzusetzen. "Die ersten eineinhalb Sätze waren o.k., da hat uns Humann wohl unterschätzt, dann hat uns Humann die Grenzen und den 2-Klassen-Unterschied aufgezeigt!", so VC-Trainer Michael Werzinger.

 


Die anderen Teams des VCB spielen wie folgt: 

 

Bezirksliga: 

VC Essen-Borbeck 4 - TV Jahn Königshardt 3

 

0

:3 (7:25, 10:25, 10:25) 

Kreisliga:  

VV Humann Essen - VC Essen-Borbeck 6

 

3:0 (25:7, 25:11, 25:3)