16.01.2018: VC Essen-Borbeck: u18 scheitern in der Quali A an Münster und Köln

Die schmerzhafteste Niederlage musste am Wochenende eindeutig die u18 von Steffen Bertram hinnehmen. Aber auch in der Verbandsliga lief nicht alles rund. Die Landesliga-Mannschaft konnte dafür den dritten Sieg in Folge einfahren. Die u12-Mannschaften konnten jeweils ein Spiel gewinnen und eins verlieren.


Foto: Tom Schulte
Foto: Tom Schulte

Verbandsliga 2:  

 

VCB 2 - DJK Rheinkraft Neuss 2

 

2:3 (22:25, 25:12, 25:18, 11:25, 8:15) 

 

Die 2 Damenmannschaft des VC-Essen Borbeck konnte am vergangen Sonntag ihren ersten Punkt in der heimischen Prinzenhalle vor großem Publikum sammeln. Die Mädels waren hoch motiviert und hatten bis zum 5. Satz die Chance das erste Spiel der Saison für sich zu entscheiden. 

 

Im ersten Satz konnte sich die Mannschaft trotz guter Leistung nicht durchsetzen und verlor den Satz 22:25. Der zweite Satz, der mit einem großen Abstand gewonnen wurde, gab den Mädels sichtlich viel Energie und Vertrauen um endlich die ersten Punkte in der Saison nach Hause zu holen. Zwei starke Aufschlagserien von Lara Kißmann und Tsomi Okwara sicherten den 2. Satz deutlich mit 25:12. Der dritte Satz ging ebenfalls an die Mädels des VCB, sodass sie ihren ersten Punkt der Saison sicher hatten.  Ob es an der Kraft, vor allem bei den u18 Spielerinnen, oder an der Aufregung lag, konnte das Trainerteam nicht sagen. Doch im vierten Satz merkte man deutliche Nervosität und so ging der Satz vollkommen zu Recht mit 25:11 an die Gäste aus Neuss. Durch einen ärgerlichen Fehler auf Seiten der Bank musste die Mannschaft dann auch den 5. Satz an Neuss abgeben und verlor auch das 11. Spiel in der Saison. Dennoch waren Marvin Hansmann und Anne König sehr zufrieden mit der Leistung der jungen Spielerinnen "Das war eine super Generalprobe für die Qualifikationsrunde der U20 kommende Woche und definitiv die beste Saisonleistung unserer Mädels.", so Anne König. 


Foto: Tom Schulte
Foto: Tom Schulte

Verbandsliga 3:

 

SG Bottrop/Borbeck - TV Jahn Dortmund

3:0 (25:22, 25:10, 25:13) 

 

Am vergangenen Sonntag bestritt die Spielgemeinschaft Bottrop/Borbeck ihr erstes Heimspiel in diesem Jahr gegen den TV Jahn Dortmund. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz, in dem sich die Spielgemeinschaft schließlich mit 25:22 durchsetzen konnte, verliefen die beiden anderen Sätze deutlich entspannter. Die Spielgemeinschaft setzte den Dortmunder Gegner mit konsequenten Aufschlägen unter Druck und konnte auch durch einen starken Angriff auf allen Positionen Punkten. Somit konnten die beiden Sätze mit 25:10 und 25:13 erfolgreich und deutlich beendet werden. Die Spielgemeinschaft durfte damit ihren ersten erfolgreichen Heimsieg des Jahres feiern und verbleibt an der Tabellenspitze.


Landesliga 3:

 

VCB 3 - TuS Baerl 

3:0 (25:23, 25:23, 25:15)

 

 

Es hat sich ausgeBÄÄMMT! In gut 60 Minuten konnte unsere Drittvertretung dem nicht kompletten Rudel der in der Hinrunde oft hungrigen Löwinnen aus Duisburg-Baerl die Mähne stutzen. Erstmals in (fast) kompletter Besetzung angetreten, fuhr #Team 3 um Mannschaftsführerin Linda Riddermann den dritten Sieg in Folge ein. VC-Trainer Michael Werzinger, der in der HInrunde meist auf 6-7 verletzte Spielerinnen verzichten musste, setzte mit seiner Mannschaft schon im Aufschlag immer wieder taktische Nadelstiche, um das diesmal nicht vollständige Löwinnenrudel zu zersausen. Dabei zwnag das VC-Team die Baerlerinnen immer wieder ihre Rudelposition zu verändern.

Unzufrieden war Trainer Werzinger dennoch mit der Fehlerquote im Angriff. "Daran müssen wir bis zum kommenden Wochenende weiter hart an uns arbeiten!"

 

Am kommenden Wochenende wartet am Sonntag um 15 Uhr in Osterfeld ein gewaltiges Schwergewicht der Liga auf die VC-Damen. Gegner TB Osterfeld ist aktuell Tabellenführer und macht zusammen mit TV Jahn Königshardt mehr oder weniger jetzt schon Platz 1/2 unter sich aus. Am letzten Wochenende schoss das Team von Egbert Spickerbohm Tusem Essen II förmlich aus der Halle.


u18 Oberliga, Quali A:

 

Moerser SC - VCB 
0:2 (23:25, 20:25)


SV Blau-Weiß Aasee - VCB
2:0 (25:17, 25:16)

 

VCB  - FC Junkersdorf Köln 
1:2 (21:25, 25:17, 6:15)

 

Am 13.01 kämpfte die U18 des VC Essen-Borbeck bei der Qualifikation A der Westdeutschen Meisterschaft um den Einzug zur Qualifikation B. Drei sehr aufregende Spiele gegen den Moerser SC, SV Blau-Weiß-Aasee und den FCJ Köln gestalteten die Mädels der U18. 

Das erste Spiel gewann der VCB 2:0 durch starke Aufschläge und mutige Angriffe. Gegen den Turniersieger SV Blau-Weiß-Aasee verlor die U18 leider 0:2, trotz hoher Motivation und überwältigender Stimmung. Das letzte Spiel war sehr knapp. Nachdem der FCJ Köln den ersten Satz gewann, entschied der VCB den zweiten Satz für sich. Nun fand ein emotionaler und spannender Tie-Break statt und der FCJ Köln gewann ihn letztendlich für sich.


U12: Bezirksliga: 

 

STV Hünxe Mädchen - VC Essen-Borbeck 

2:0 (25:17, 25:18) 

 

DJK Vierlinden Mixed - VC Essen-Borbeck 

0:2 (11:25, 15:25) 

 

 

U12: Bezirksliga 2: 

 

VT Kempen Mädchen - VC Essen-Borbeck 2

0:2 (21:25, 9:25)

  

 

TuSEM Essen Mädchen - VC Essen-Borbeck 2 
2:1 (25:19, 24:26, 15:10) 

 


Die anderen Teams des VCB spielten wie folgt: 

 

Bezirksliga:

 

MTG Horst - VC Essen-Borbeck 4 

3:0 (25:16, 25:15, 25:10)

 

Kreisliga: 

VV Humann Essen 5 - VC Essen-Borbeck 6 

 

Das Spiel wurde von VV Humann Essen abgesagt.