16.01.2017 - VC Essen-Borbeck  Bezirksklasse bis Verbandsliga

Die  4. Damenmannschaft kann das Spiel gegen den Tabellenletzten deutlich gewinnen. Die anderen Teams des VCB unterliegen in den Auswärtsspielen.

Verbandsliga

VCB 2- SV Blau-Weiß Dingden 2    1:3
(21:25, 26:24, 14:25, 14:25)

 

Am vergangenen Sonntag startete die 2. Mannschaft des VC Essen-Borbeck gegen den SV Blau-Weiß Dingden auswärts in die Rückrunde.

Dingden war als Tabellenzweiter klar favorisiert. Dennoch erhoffte sich die Mannschaft Punkte zu sammeln.

Trotz Siegeslust fiel es den Essenerinnen schwer in das Spiel zu finden, so lag Dingden schnell vorne. Die Borbecker Mannschaft arbeitete sich immer weiter heran, jedoch gab es keine Chance mehr den Satz für sich zu entscheiden.

Im zweiten Satz fanden die Dingdenerinnen immer wieder Chancen zu Punkten, dennoch überzeugte die Essener Mannschaft und erkämpfte sich knapp aber verdient den zweiten Satz mit 26:24 Punkten. 

Von dem Satzgewinn motiviert startete die Mannschaft in den dritten Satz. Die Motivation hielt jedoch nicht lange und das Team geriet schnell in Rückstand, der Satz war nichtmehr zu retten und ging mit 14:26 Punkten deutlich nach Dingden. Auch im vierten Satz änderte es sich nicht, Dingden präsentierte sich überlegen. Einige spannende Ballwechsel reichten nicht um das Ganze zu drehen. Die Borbeckerinnen mussten den Satz erneut mit 14:25 Punkten abgeben und verloren so das erste Spiel der Rückrunde.

Das Ziel der Mannschaft ist es nun, in den kommenden Spielen zu zeigen was möglich ist. Am nächsten Wochenende erwartet die Mannschaft den DJK Rheinkraft Neuss.

 

Landesliga

 TSV Weeze - VC Essen-Borbeck 3   3:0 (25:19, 25:21, 29:27)

  

Im Spitzenspiel der Landesliga unterlag die Drittvertretung des VCB nach 3 Sätzen überraschend deutlich mit 0-3 und verabschiedet sich damit aus dem Meisterschaftstitelrennen um den Aufstieg in die Verbandsliga. Dabei sah es sowohl zu Spielbeginn im ersten Satz - wie auch im dritten Satz - recht gut für die VCB-Damen aus.

Über eine 10-6 und 12-8- Führung brachte sich das Team zunächst auf die Siegerstraße, ehe Mitte des Satzes bei 17-18 der TSV Weeze das Kommando übernahm. Eigenfehler im Bereich Aufschlag und bedingt durch eine zwischendurch immer mal wieder schwächelnde Annahme konnte das Team sein gewohnetes druckvolles Angriffsspiel nicht wie gewollt aufziehen und verlor recht deutlich mit 19-25. Im zweiten Satz setze sich das Desaster fort, schnell lag man mit 8-15 und 12-18 auf. Honia Marvarani brachte die Damen durch gute Aufschläge zurück ins Spiel und es entwickelte sich in den Folgesätzen ein offener Schlagabtausch. Bei 20-20 wurde der Punktausgleich erreicht, ehe wieder Eigenfehler den Gegner auf die Siegerstraße brachte. Im letzten Satz führte der VC bereits mit 23-19 und verlor dennoch einmal mehr unnötig mit 27-29. VC-Trainer sprache nach dem Spiel letztlich von einer unnötigen aber auch verdienten Niederlage. " Wir haben ( mal wieder ) zu viele Eigenfehler in allen Mannschaftsteilen gehabt.!"

 

Bezirksliga 

VCB 4 - TB Osterfeld 2      3:0 (25:15, 25:8, 25:15)

 

Erfolgfeich ging der VC Essen-Borbeck aus dem Heinspiel hinaus.
Gegen die 2. Mannschaft des TBO setzte sich der VC Essen-Borbeck dirket im ersten Satz dank starker und gezielter Aufschläge durch. Somit wird der Satz mit guter Stimmung 25:15 gewonnen. Im zweiten Satz folgen erneut starke Aufschlagsserien von Laura Klöppner und Lisa Henneberg, damit erzielen die Mädels des VCB einen großen Vorsprung von 18:1. Auch dieser Satz wird letztendlich 25:8 gewonnen. Im dritten Satz wird durch gezielte Angriffe und Aufschlägen auch mit 25:15 gewonnen. Somit kann der VC Essen-Borbeck mit einem erfolgreichem Heimspiel sich die nächsten 3 Punkte sichern und ist top motiviert für das kommende Spiel gegen den Tabellen-Nachbarn aus Werden.

Es spielten: Lisa Henneberg, Laura Klöppner, Lena Romanski, Viola Lütkeniehoff, Zoi Athanasiadou, Lynn Lewandowsky, Malin Jendrian, Jule Kintscher, Fine Zaika, Miriam Grimm, Sophie Ketzer, Hannah Buchmann

 

Bezirksklasse

VV Humann Essen 4 - VCB 5    0:3 (10:25, 17:25, 19:25)