15.01.2016 VC Allbau Essen - Regionalliga

 

Gleich zu Jahresbeginn ein Spitzenspiel für den VC Allbau Essen.

 

Die Volleyballerinnen des VC Allbau Essen treffen zu Jahresbeginn auswärts auf den Tabellenzweiten SV Blau-Weiß Aasee. Wenn der Spitzenreiter der Regionalliga West auf den Verfolger trifft, bedeutet das Spitzenspiel.

 

Das Hinspiel Mitte September konnten die Essener in der Sporthalle Bergeborbeck 3:1 gewinnen. Den Satzverlust damals bezeichnete Trainer Marcel Werzinger als unnötig. Trotzdem kann der Aufsteiger aus Münster bislang auf eine gute Saison zurückblicken. Sieben von zehn Spielen konnte der SV Blau-Weiß Aasee gewinnen. Und auch wenn die Mannschaft am Samstag den ein oder anderen Ausfall verkraften muss, wird der VC Allbau Essen den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Aasee war in der Hinrunde der wohl stärkste Gegner, den wir hatten. Nicht umsonst steht diese Mannschaft auf dem 2. Tabellenplatz. Außerdem sind wir als Spitzenreiter der Gejagte. Gegen uns sind alle Mannschaften doppelt und dreifach motiviert. Diese Situation gilt es anzunehmen.“, so Trainer Marcel Werzinger. Derzeit beträgt der Vorsprung satte sieben Punkte. Ziel muss es sein, diesen auf 10 Punkte auszubauen.

 

Auch wenn einige Spielerinnen noch im Trainingsrückstand oder angeschlagen sind, wird am Samstag bis auf Diagonalspielerin Ronja Brüggemann der komplette Kader nach Münster reisen. Die Diagonalspielerin ist bis Anfang Februar auf Borkum in Kur.