14.11.2016 VC Essen-Borbeck - Verbandsliga bis U12

 

Erster Saisonsieg in der Verbandsliga. Auch Damen 3. und 4. siegen.

 

Die U18 von Trainer Steffen Bertram kann das Ticket für die Quali-A zur Westdeutschen Meisterschaft buchen.

Besonders erfreulich ist zudem, dass die erst 14-jährige Lynn Lewandowsky zum ersten Mal im Kader des VC Allbau Essen stand. Beim Auswärtsspiel in Langenhagen durfte sie erste ihre Spielerfahrung in der Dritten Liga West sammeln. Sie verwandelte den Satzball zur zwischenzeitlichen 2:0 Führung. 

 

VC Essen-Borbeck 2 - STV Hünxe 3:0

(25:18, 25:23, 25:20)

Am Samstagabend gelang der 2. Damen des VC Essen-Borbeck der erste Sieg der Saison. Gegen STV Hünxe konnte sich die Verbandsligaauswahl 3:0 durchsetzen. Mithilfe der lautstarken Unterstützung der vielen Zuschauer konnte man das Heimspiel nutzen, um den Sprung vom letzten Tabellenplatz auf Tabellenplatz 8 zu schaffen. Durch starke Aufschläge und viel Druck im Angriff konnte der Gegner zu eigenen Fehlern gezwungen werden. Ein verdienter Sieg bringt der Mannschaft die ersten Punkte in der Verbandsliga 2. Jetzt gilt es den Schwung mitzunehmen und in zwei Wochen gegen den Tabellennachbarn ART Düsseldorf die nächsten wichtigen Punkte zu holen. 

 

VC Essen-Borbeck 3 - TV Jahn Königshardt 3:2

(11:25, 25:14, 9:25, 29:27, 19:17)

Das Spitzenspiel in der Landesliga zwischen dem Tabellenzweiten VC Essen-Borbeck 3 und Spitzenreiter TV Jahn Königshardt hatte in den ersten drei Sätzen dieses Prädikat nicht verdient. Die Spielerinnen beider Lager agierten viel zu unterschiedlich in Aufschlag und Annahme. Während im ersten Satz Königshardt die Borbecker durch taktisch kluge Aufschläge zu einer sehr hohen Eigenfehlerqoute zwangen, dreht sich der Spieß im zweiten Satz zu Gunsten der Borbecker. Der dritte Satz ging für den VCB 3 vollends in die Hose und man verlor sang- und klanglos mit 9:25. Im 4. Satz sah es lange nach der endgültigen Niederlage aus. Beim Zwischenstand von 16:20 sah es nicht danach aus, dass es noch mit dem Satzausgleich klappen sollte. Doch die Mannschaft belehrte die fast 70 Zuschauer eines besseren und kämpfte sich Punkt für Punkt heran. Endlich funktionierte das Aufschlag- und Annahmespiel und man konnte das sonst so druckvolle Angriffsspiel ausspielen. Selbst durch einen 22:24 Rückstand ließen sich die VCB-Damen nicht beirren und wehrten in Folge drei Matchbälle ab, um letztlich mit 29:27 den Satz für sich zu entscheiden. Der Tie-Break entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch. Borbeck führte mit 3:1, bei 7:8 wurden die Seiten letztmalig gewechselt und bei 8:10 sah Königshardt wie der Sieger dieser Partie aus. Doch ein erneutes konzentriertes Annahme und Angriffsspiel brachte bei 14:13 den ersten Matchball. Königshardt bäumte sich auf, beide Mannschaften hielten den Sidout bis zum 18:17, ehe durch einen Angriffsschlag der vielumjubelte Matchball verwandelt wurde. Damit rückt die 3. Damen in der Tabelle bis auf einen Punkt an Tabellenführer TV Jahn Königshardt heran. Am nächsten Spieltag hat die Mannschaft spielfrei und kann sich das Spitzenspiel zwischen Königshardt (1.) und TB Osterfeld (3.) anschauen, ehe es Anfang Dezember gegen die routinierte Mannschaft von TV Voerde geht.

 

Bezirksliga: 

VCEssen-Borbeck 4 - MTG Horst 3:2

(18:25, 25:18, 18:25, 25:23, 11:15)

Nach dem letzten erfolgreichen Spieltag, ging nun auch an diesem Wochenende ein Sieg auf das Konto der 4. Damen. 

Doch danach sah es zu Beginn des Matches in Werden nicht aus: Auf Grund vieler Aufschlagfehler und einer ungewöhnlich unsichereren Annahme, verloren die Borbeckerinnen im ersten Satz viele Punkte. Zwar konnten Sie zum Ende des Satzes noch einige Punkte gut machen, man musste den Satz aber dennoch gerechtfertigt mit 18:25 an die Gegner abgeben.

Die anfänglichen Schwierigkeiten waren im zweiten Satz jedoch kaum noch zu spüren. Durch starke Aufschlagserien der Außenangreiferin Lynn Lewandowsky und einem starken Angriffsspiel konnten die Borbeckerinnen den Satz mit 25:18 für sich gewinnen.

Leider gelang es der Mannschaft aber nicht diesen Satzausgleich in eine Führung zu verwandeln. Die sechs Spielerinnen des zweiten Satzes haben es im dritten Satz leider nicht geschafft durch eine präzise Annahme Druck am Netz aufzubauen und mussten sich mit einem erneuten 18:25 geschlagen geben. 

Nun stand für Borbeck ganz klar fest: Der vierte und fünfte Satz müssen gewonnen werden! Und der Vierte hatte es in sich. Nach dem verpassten Ausbau der Führung zu Anfang mussten die Borbeckerinnen bis zum Ende fighten. Es gab selten eine höhere Punktdifferenz als 3, was das Adrenalin aber dadurch auch den Kampfgeist in die Höhe schießen ließ. Auch die taktisch eingesetzten Auszeiten der Gegner konnte Borbeck am Ende nicht mehr davon abhalten sich den ersten Punkt mit einem Ergebnis von 25:23 zu sichern.

Auch den entscheidenden fünften Satz konnte die Mannschaft durch gute Stimmung auf dem Feld und der Bank für sich entscheiden. Die anfänglich fehlende Sicherheit war zurück. Der zweite Punkt und dadurch der dritte Tabellenplatz war durch ein 15:11 in der Tasche. 

Am 26.11 um 15 Uhr geht es für die Mannschaft gegen den Tabellen Vierten um drei wichtige Punkte. Da das Spiel in der heimischen Prinzenhalle stattfindet, würden wir uns über viel Unterstützung freuen.

 

Bezirksklasse: 

VC Essen-Borbeck 5 - Werdener TB 2 0:3 (25:20, 25:20, 25:10)

 

Mit der Niederlage gegen den Werdener TB rutscht die Bezirksliga-Auswahl auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Im kommenden Spiel sollten also unbedingt nochmal Punkte geholt werden, auch wenn dies äußerst schwierig wird. Man trifft auf den Tabellen 3. SG MTG Horst/ TVG Steele. 

 

U12:

VC Essen-Borbeck - STV Hünxe Mädchen 0:2 (6:25, 10:25)

VC Essen-Borbeck - FS Duisburg Mixed 0:2 (16:25, 9:25)

 

Die jüngste Mannschaft des VC Essen-Borbeck konnte am Wochenende zwei gute Spiele vor heimischen Publikum zeigen. Auch wenn die Ergebnisse deutlich scheinen, konnten sich die Mädels gut schlagen und durch einige gute Aktionen glänzen. 

"Es gibt noch viel aufzuarbeiten um an die anderen Mannschaften ran zu kommen, aber die Mädels haben Spaß beim spielen und die ersten richtigen Anzeichen sind zu sehen, wir sind also auf dem richtigen Weg!" so Co-Trainerin Leonie van Well.

 

U14: 

VC Essen-Borbeck - VC Bottrop 90 Jungen 0:2 (15:25, 23:25)

VC Essen-Borbeck - TV Jahn Königshardt Mädchen 0:2 (19:25, 14:25)

 

Im ersten Satz waren die Mädels noch nicht auf dem Feld angekommen. Die Annahme, Abwehr und auch die Absprache stimmte nicht. So kamen wir erst garnicht zum Angriff und verloren den Satz deutlich. 

Im 2. Satz gingen wir von Beginn an in Führung. Leider konnten wir unsere Leistung nicht halten und mussten die Führung immer wieder abgeben. Zum Ende hin haben die die Nerven etwas nach gelassen und wir mussten auch diesen Satz knapp mit 23:25 abgeben. 

Zu Beginn des ersten Satz konnten die Mädels noch gut mithalten und das Spiel war sehr ausgeglichen. Leider konnten wir auch hier unsere Leistung nicht halten und mussten den Satz abgeben. 

Und so startete auch der 2. Satz. Wir konnten zuerst wieder mithalten aber auch hier konnten wir unsere Leistung wieder einmal nicht halten und musste uns auch hier geschlagen geben. 

Für den nächsten Spieltag haben wir viel zu tun.

 

U18: 

VC Essen-Borbeck - Werdener TB 2:0 (25:11, 25:14) 

 

Die Mädels der u18 Mannschaft konnten am vergangenen Wochenende das Ticket für die Qualifikationsrunde A für die Westdeutsche Meisterschaft lösen! 

Glückwunsch Mädels!