12.04.2017: VC Essen-Borbeck: Verbandsliga Rückblick auf die Saison 2016/2017

 

Platz 7, 7 Siege, 11 Niederlagen – so lautet das Fazit der Verbandsligatabelle am Ende der Saison.

 

Mit einem alles in allem leistungsgerechten 7. Tabellenplatz verabschiedet sich der VC Essen-Borbeck 2 in die Osterferien.

Mit einigen Tiefs und vielen Hochs war am Ende der Saison ein Platz in der Top 5 der Verbandsliga nicht möglich.

Ein Mix aus Spielerinnen, die bereits in der Regionalliga aufschlugen und Spielerinnen, die in der vergangenen Saison noch um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse kämpften, ließ bereits vor dem ersten Saisonspiel den Schluss zu, dass es kein einfaches Unterfangen für die 2. Mannschaft in der Verbandsliga wird.

Erschwerend kam nach Saisonbeginn hinzu, dass die Pflichtspiele 1 – 4 allesamt verloren gingen und der Druck stieg. Vor dem 5. Spieltag stand der VCB 2 mit 0 Punkten und 2:12-Sätzen auf dem letzten Tabellenplatz.

 

Trotz der schwierigen Situation arbeitete das Team in der Prinzenhalle intensiv daran, für die weiteren Begegnungen bestens gewappnet zu sein.

Den 1. Saisonsieg feierte der VCB 2 am Abend des 12.11. in der heimischen Halle gegen den STV Hünxe. In den drei darauffolgenden Spielen sammelte die Mannschaft weitere 7 Punkte und verließ die Abstiegsplätze. Jeweils drei Punkte erkämpfte sich der VCB 2 gegen Düsseldorf und Lintfort und einen gegen Humann Essen 2.

Das bis dato beste Spiel der Saison legte der VC Essen-Borbeck kurz vor Weihnachten beim TB Höntrop aufs Parkett. Mit einem deutlichen 3:0-Erfolg und dem zwischenzeitlichen 5. Tabellenplatz verabschiedete sich das Team in die Winterpause.

 

Gegen Dingden 2, Neuss und Ratingen blieb die Mannschaft auch zum Beginn der Rückründe chancenlos, präsentierte sich aber im Verhältnis zu den ersten Begegnungen der Saison deutlich besser.

Gegen den zu diesem Zeitpunkt ungeschlagenen Tabellenführer Humann Essen 1, die sich am Ende dieser Saison den Aufstieg in die Oberliga nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Dingden 2 verdient haben, präsentierte sich der VC Essen-Borbeck 2 herausragend. Hauptangreifern Lara Schelonke teilte dem Team kurz vor dem Spiel mit, sie habe heute ein gutes Gefühl und sei überzeugt, man gewinne heute.

In einem hochklassigen Verbandsligaduell, in dem auch die Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen, schlugen die Borbeckerinnen den Stadtrivalen aus dem Essener Süden mit 3:1.

Zwei Spieltage vor Saisonende war der Klassenerhalt endgültig sicher und die letzten zwei Saisonspiele wurden genutzt, um den Spielerinnen, die während der Saison häufig auf der Bank Platz nahmen, Spielanteile zu gewähren.

Mit zwei knappen 2:3-Niederlagen, die beide mit 13:15 verloren gingen, wurde die Saison mit 24 Punkten beschlossen. Mit 9 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz landete der VC Essen-Borbeck 2 im gesicherten Mittelfeld der Verbandsliga.

 

Bedanken möchte sich das Team um Steffen Bertram und Marvin Hansmann abschließend sowohl bei Ludger Wesling, der gegenüber dem Westdeutschen Volleyballverband als Mannschaftsverantwortlicher auftrat und half, wo er konnte, als auch bei Alwin Loerke, der das Team bei jedem Heim- und Auswärtsspiel als Fotograf unterstütze.