11.09.2016 VC Essen-Borbeck - Jugend

 

Zwei Siege zum Saisonauftakt für U18.


Mit einem 2:1 Sieg gegen den 1. VBC Goch und einem glatten 2:0 Erfolg gegen den VC Eintracht Geldern ist die U18 des VC Essen-Borbeck fantastisch in die Saison 2016/2017 gestartet.


Im ersten Spiel starteten die VCB-Mädels beeindruckend dominant gegen körperlich überlegene Gegnerinnen aus Goch. Erst zur Mitte des Satzes begann der Gast den Körperlängenvorteil auszunutzen und die Stärken am Netz auszuspielen. Nach knapp 20 Minuten gewann der 1. VBC Goch den ersten Durchgang 25:18.


Mit der Gewissheit im Kopf, dass die Spielerinnen aus Goch nur durch großen Kampf und viel Bewegung schlagbar seien, begann der zweite Satz vielversprechend. Die U18 setzte den Gegner von Beginn an unter Druck und konnte dabei den 1. VBC Goch punktetechnisch auf Distanz halten, mit 25:18 gewann der VCB den zweiten Satz.


Im Tie-Break entwickelte sich ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem ein hart erarbeiteter Vorsprung von drei Punkten im Laufe des Satzes von den Spielerinnen aus Goch egalisiert wurde. Beim Spielstand von 17:16 verwandelte der VCB den dritten Matchball zum 2:1-Zittersieg.

 

Im zweiten Spiel zeigten sich die Spielerinnen aus Borbeck wie ausgewechselt und der Gegner aus Geldern, ähnlich stark, wie der 1. VBC Goch, wurde über die komplette Distanz dominiert. Mit einer beeindruckenden Vorstellung legte Zuspielerin Miriam Grimm den Grundstein für den 2:0 Erfolg. Immer wieder setzte die junge Zuspielerinnen die annehmenden Außenangreiferinnen geschickt in Szene. Gegen zahlreiche Punktgewinne über Position 4 fand der hohe Block vom VC Eintracht Geldern über die gesamte Spieldauer keine Lösung. 25:17 und 25:20 hieß am Ende das erfreuliche Endergebnis gegen den VC Eintracht Geldern.

 

Mit 4:0 Punkten und 4:1 Sätzen freut sich die U18 auf die nächsten Herausforderungen auf dem Weg in Richtung Quali A.