04.10.2015 VC Allbau Essen - Regionalliga

 

VC Eintracht Geldern - VC Allbau Essen 0:3 (23:25, 19:25, 20:25) 

 

Alter und neuer Spitzenreiter der Regionalliga West! VC Allbau Essen gewinnt auswärts gegen VC Eintracht Geldern mit 3:0 und bringt drei Punkte mit an die Ruhr.

 

Der erste Satz startete für die Essener mit einer 6:1 Führung, die allerdings durch einige Fehler im K1 schnell zunichte gemacht war. Deutlich zu viele Fehler im Aufschlag schlichen sich im Spiel des VC Allbau Essen ein. Die Gastgeber aus Geldern wehrten sich nach Kräften. Dennoch gelang es diesen Satz mit 25:23 zu gewinnen.

 

Im zweiten Satz setzte sich der VC Allbau Essen schnell mit 8:3 ab. Die Gegenwehr der Gastgeber ließ spürbar nach. Ein Vorsprung von drei bis sechs Punkten wurde sicher verwaltet und der Satz mit 25:19 gewonnen.

 

Der dritte Satz begann mit einer Aufschlagserie von Zuspielerin Friedericke Putzmann. Der hohe Druck im Aufschlag und die hervorragende Leistung im K2 führte zu einer 8:0 Führung. Damit nicht genug. Der Knoten war geplatzt und das Spiel gelaufen. Mit dem 8:0 im Rücken eilte die Mannschaft über die Zwischenstände 13:2 und 16:4 zum 20:11, bevor der Drops ungefährdet mit 25:20 gelutscht war.

 

Nachdem die Essener bisher aus allen drei Spielen drei Punkte geholt haben, stehen sie mit neun Punkten weiter an der Tabellenspitze. Mit drei Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz geht die Mannschaft in die Herbstpause.

 

Für den VC Allbau Essen spielten Friedericke Putzmann, Lisa Harrmann, Ronja Brüggemann, Tanja Lebsack, Jacqueline Höke, Kerstin Freudenhammer, Linda Wieacker, Sandra Ferger, Lena Verheyen, Vivian Hessenkemper und Vivian Gelhaar.

 

Das nächste Spiel für den VC Allbau Essen steht am 25. Oktober auf dem Programm. Um 16:00 Uhr empfangen die Essener den Aufsteiger BSV Ostbevern in der Sporthalle Bergeborbeck. Für die Mannschaft folgen bis dahin zwei ruhigere Wochen mit lockerem Balltraining und einem Trainingsspiel, bevor sie dann in die Spielwoche gegen die Münsterländer startet.