Marcel Werzinger 10 Jahre Vorsitzender des VCB!
Seit mittlerweile 10 Jahren ist Marcel Werzinger Vorsitzender beim Volleyball Bundesligisten VC Essen-Borbeck.
Mit 24 Jahren übernahm er die Verantwortung und hat auf seine ganz eigene Art einiges bewegt. Er gehört damit sicher zu den jüngsten "Präsis" eines Bundesligisten überhaupt.
Die Arbeit im Kinder- und Jugendbereich sowie den übrigen Frauenmannschaften war viele Jahre durch widrige Umstände ausgebremst.
Mit der Fertigstellung der Sporthalle Prinzenstraße und der 6-Felder Beachvolleyball Anlage kann sich auch dieser Bereich endlich wieder auf sportlichen und strukturellen Fortschritt konzentrieren.
Stück für Stück entwickelte er den VC Allbau Essen strukturell, sportlich sowie etatmäßig weiter und führte die Mannschaft vom Mittelfeld der Regionalliga West in die obere Tabellenhälfte der 2. Volleyball Bundesliga.
Im Rahmen des #letsgovolley Aktionstages, gefördert durch die Deutsche Volleyball-Jugend wurde der 34-Jährige für seine Verdienste rund um den Verein "geehrt“.
Marcel, wir sagen Danke für deine Arbeit!

 


Weiterhin Kontinuität beim VC Essen-Borbeck.

Der Volleyball Bundesligist schenkt dem bisherigen Vorstand auch weiterhin das Vertrauen. Für Marcel Werzinger wird es bereits das elfte Jahr als Vorsitzender des Vereins.

 

Erwartungsgemäß schenkten die Vereinsmitglieder dem bisherigen geschäftsführenden Vorstand um den 1. Vorsitzenden Marcel Werzinger, Geschäftsführer Michael Werzinger und Kassenwart Philipp Thelen das Vertrauen.

 

Auch die weiteren Mitglieder des erweiterten Vorstands wurden einstimmig wiedergewählt.

Auch künftig zeichnen sich Patrick Anders und Ralf Busmann für die Beachanlage des Vereins verantwortlich.

Neu im Amt ist Jugendleiterin Susann Schlotmann. Sie löste Anne König ab..

 

Geschäftsführer Michael Werzinger gab sich zufrieden: "In dieser schwierigen zurückliegenden Zeit sportlich, finanziell und strukturell keine Rückschritte gemacht und sogar einige Dinge weiterentwickelt zu haben, macht Mut für die Zukunft.

 

Die Bundesligamannschaft hat sich der Herausforderung der letzten Monate gestellt, sie angenommen und hervorragend mit Plätzen, die zum Aufstieg in die 1. Bundesliga berechtigten, gemeistert. Jetzt freuen wir uns, dass auch alle anderen Mannschaften wieder in die Sporthalle Prinzenstraße zurück dürfen und uns so weitere 45 Trainingszeitstunden zur Verfügung stehen..

 

Und auch für die 6-Felder Beachanlage am Schemmansfeld ist Land in Sicht. Der Baufortschritt ist deutlich zu sehen. Anfang 2023 erfolgt endlich der Umzug.